"No hay nada ya, en ese lugar, todo es ficticio, nada de realidad"

The Count

erschienen am 10. September 2021

Print Friendly, PDF & Email

Am 10.September 2021 jährt sich der 60. Todestag der deutschen Motorsport-Legende Wolfgang Graf Berghe von Trips. Sein kurzes Leben endete an diesem Tag auf der Formel-1 Strecke Autodrome Nazinonale in Monza, wo er in der zweiten Runde bei der Anfahrt zur Parabolica-Kurve mit Jim Clark kollidierte.
Wolfgang Graf Berghe von Trips wurde dabei aus dem Rennwagen geschleudert und war durch einen Genickbruch sofort tot. Er nahm 15 Menschen mit in den Tod, 60 wurden verletzt.

Bei einem Sieg in diesem Rennen wäre Wolfgang Graf Berghe von Trips der erst deutsche Formel-1 Weltmeister geworden. Er hätte nur einen Punkt benötigt.

Wolfgang Graf Berghe von Trips hat den Kartsport aus den USA nach Deutschland geholt und hier populär gemacht. Ohne ihn hätten Michael und Ralf Schumacher vermutlich nie Karriere gemacht.

Der britische Rockmusiker Chris Rea hat Wolfgang Graf Berghe von Trips mit dem Film “La Passione” und einer Dokumentation über den Rennfahrer mit privaten Aufnahmen ein Denkmal gesetzt.

Diese Aufnahmen und das Leben von Wolfgang Graf Berghe von Trips haben mich zu dieser Musik inspiriert. Das Leben des Grafen spielt in einer längst vergangenen Zeit, Erinnerungen an eine romantische Zeit der Formel-1 werden wach, die nie wiederkehren wird.

Es erscheinen Bilder legendärer Rennstrecken, großartiger Rennen, waghalsiger Überholmanöver, des mondänen Lebens, schneller Autos und schöner Frauen. Ein Leben, das einem normalsterblichen versagt blieb.
Mit dieser Zeit verbinden wir große Namen und großartige Sportler wie Juan Manuel Fangio, Stirling Moss, Phil Hill, Joakim Bonnier, Richard von Frankenberg und Richie Ginther.  Viele ließen für ihren Sport ihr Leben, alle sind uns in ständiger Erinnerung.

Unten findest Du das Album “The Count” zum kostenlosen Download. Viel Freude damit …

album-art

The Count

2021
var srp_player_params_664ccf63664ca = {“title”:””,”store_title_text”:””,”albums”:”5136″,”hide_artwork”:”false”,”sticky_player”:0,”show_album_market”:”false”,”show_track_market”:”false”,”hide_timeline”:”false”,”playlist_type”:”predefined”,”playlist_title”:”The Count”,”artwork”:”https:\/\/www.juergen-langenberg.de\/wp-content\/uploads\/2021\/08\/The-Count.png”,”artwork_id”:”5139″,”display_control_artwork”:”false”,”show_playlist”:”true”,”use_play_label_with_icon”:”false”,”orderby”:”date”,”order”:”DESC”,”main_settings”:”||”} var srp_player_params_args_664ccf63664ca = {“before_widget”:”
“,”after_widget”:””,”before_title”:”

“,”after_title”:””,”widget_id”:”arbitrary-instance-664ccf63664ca”} if(typeof setIronAudioplayers !== “undefined”){ setIronAudioplayers(“arbitrary-instance-664ccf63664ca”); }

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
XING
WhatsApp
Email
Print

Weitere Alben von Son Electronique

Station To Station

Station To Station ist eine imaginäre Reise in einem imaginären Zug durch imaginäre Städte, Regionen, ...

weiterlesen

The Count

Am 10.September 2021 jährt sich der 60. Todestag der deutschen Motorsport-Legende Wolfgang Graf Berghe von ...

weiterlesen

Urban Age

Die Stücke zu diesem Album entstanden bereits in den Jahren 2005/2006. Die Inspiration dazu kam ...

weiterlesen

Letter From Home

Die Stücke zu diesem Album entstanden im  Jahr 2016 und haben einen etwas ungewöhnlichen Hintergrund. ...

weiterlesen

Sun Visions

Die Stücke zu diesem Album sind inspiriert von unseren Aufenthalten auf der Kanaren-Insel Fuerteventura, von ...

weiterlesen

Heatwave

Dieses Album ist eine kleine Zeitreise in die 80er Jahre. Inspiriert wurde es durch eine ...

weiterlesen