"No hay nada ya, en ese lugar, todo es ficticio, nada de realidad"

Letter From Home

erschienen am 28. März 2020

Print Friendly, PDF & Email

Die Stücke zu diesem Album entstanden im  Jahr 2016 und haben einen etwas ungewöhnlichen Hintergrund.
In diesem Jahr bin ich erstmals an dem sog. “Burn-Out” erkrankt. Ich war mehrere Monate arbeitsunfähig und konnte dadurch nicht wie gewohnt am Leben teilnehmen.
Unter anderem hat mir die Musik im Laufe der Zeit dabei geholfen, diese Krankheit zu überwinden.
Die Stücke wurden durch meine damalige Stimmung wie auch durch das aktuelle Zeitgeschehen inspiriert, jedoch auch durch Wege, aus dieser persönlichen Lage herauszukommen.

Vier Jahre nach den Aufnahmen, also im Frühjahr 2020, bekommt der Titel, “Letter From Home” plötzlich auch eine andere Bedeutung. Im Zuge der Corona-Krise sind wir mehr oder weniger dazu verdammt, zu Hause zu bleiben und Kontakte zu meiden. Viele Dinge existieren zur Zeit nur in unseren Erinnerungen und in unseren Vorstellungen.

Das Album existiert zur Zeit ausschließlich auch meiner Homepage, es ist weder zu erwerben noch auf einer meiner üblichen Plattformen (Jamendo/Bandcamp) erhältlich.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on pocket
Pocket
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print