Algarve Frühjahr 2019

Carvoeiro, Portimão, Ferragudo, Sagres, Lagos, Lagoa, Faro, Olhão, Estoi

Print Friendly, PDF & Email

Unser diesjähriger Urlaub im Frühjahr führte uns wieder an die Algarve in Portugal. Wie bei unserer Reise im Oktober/November 2015 war unser Ziel wieder die Quinta dos Oliveiras zwischen Carvoeiro und Lagoa. Es ist ein kleines, inhabergeführtes Hotel, in dem es allerlei alte Sachen wie Möbel, Grammophone und Bücher gibt. Das Hotel liegt etwas versteckt zwischen den Orten Lagoa und Carvoeiro. Das hat jedoch den Vorteil, dass man von dem Trubel in Carvoeiro verschont bleibt und es nur wenige Fußminuten in den Stadtkern von Lagoa entfernt ist. Ein Highlight ist für mich immer wieder der nahegelegene Supermarkt Apolónia. Dorthin führt immer unser erster Weg, da es hier ganz wunderbare Pasteis de Nata, unser Grundnahrungsmittel im Urlaub gibt.


Algarve 63 – Schwarz-weiß Bilder der Algarve

Meine Aufmerksamkeit fand dort ein Bildband des Engländers Tim Motion mit dem Titel Algarve 63. Darin enthalten sind, Nomen est Omen, 63 grandiose schwarz-weiß Aufnahmen der Algarve aus den sechziger und siebziger Jahren, die das Land vor Aufkommen des Massentourismus zeigt.

“Bestelle es Dir doch bei Amazon, dann ist ist es da, wenn wir wieder zu Hause sind”, schlug meine bessere Hälfte vor. Da hätte ich auch von selbst drauf kommen können, gibt es doch bei Amazon nichts, was es nicht gibt.

Bis auf Algarve 63 von Tim Motion. Eine anschließende Suche im Netz brachte darüberhinaus wenig erquickendes, bis auf eine Ausstellung in einem Park im naheliegenden Estômbar, die aber leider letztes Jahr schon vorbei war. Lediglich das Fotogeschäft Niobo in Olhaõ führte das Buch im Sortiment.  Auf Grund der mageren Ausbeute im Netz war der Weg von 65 km dorthin das kleinste Übel.

Man kann die Sache jedoch auch abkürzen und sich direkt mit dem Autor in Verbindung setzten, er schickt es einem auch zu. Wer es ausprobieren möchte, guckt hier. Inspiriert von diesem ausgezeichneten Werk habe ich einige meiner Aufnahmen in schwarz-weiß Bilder umgewandelt:

Die Algarve in schwarz-weiß - Galerie
Die Algarve in schwarz-weiß

Schwarz-weiß Aufnahmen der Algarve.

Tavira

Tavira ist eine kleine Küstenstadt am Rio Gilão, der über Mündungen und Lagunen im Naturpark Rio Formosa ins den Atlantik mündet. Die Siedlung geht auf die Phönizier und Katharger zurück, im 8.Jahrhundert wurde die Stadt von den Mauren erobert. Im 16.Jahrhundert wurde Tavira der wichtigste Hafen der Algarve. Durch die Verlagerung der Thunfischschwärme verlor Tavira an Bedeutung und lebt heute hauptsächlich vom Tourismus. Fernab des Tourismus kann man jedoch auch ein paar Kleinode der Ruhe entdecken, wie beispielsweise den Garten der Igreja da Ordem Terceira de São Francisco. Man fühlt sich sofort um mindestens ein Jahrhundert in der Zeit zurückversetzt und kann in Mitten des pulsierenden Städtchens einen wunderbaren Hort der Ruhe finden. Ebenfalls sehr schön ist die Promenade zur Ponte Romana am Rio Gilão, über die man in die zauberhafte Altstadt von Tavira gelangt.

Estoi

Wenn man von Faro aus wieder auf die Algarve-Autobahn A22 zurückfährt, lohnt sich ein  Abstecher in das kleine Städtchen Estoi. Mit dem Palácio de Estoi beherbergt die kleine Stadt einen der schönsten Paläste der Algarve. Das Gebäude stammt aus dem 19.Jahrhundert, ist im Rokoko-Stil erbaut und beherbergt ein luxuriöses Hotel. Die Fassade und die Gärten des Palastes sind die Hauptsehenswürdigkeit, die auch durch Nicht-Hotelgäste erkundet werden können. Eine weitere Sehenswürdigkeit im Ort ist die neo-klassizistische Kirche Igreja Matriz de Esto i aus dem 15.Jahrhundert, die zu großen Teilen nach dem Erdbeben 1755 wieder aufgebaut wurde. Sehr angenehm ist auch die Atmosphäre in dem kleinen Städtchen, ist sie doch das, was die Algarve jenseits des Massentourismus ausmacht: Männer, die in Cafés oder auf Bänken sitzen, schwatzende Frauen und glühende Hitze.

Praia de Odeceixe

Ganz im Nordwesten der Algarve befindet sich der kleine Ort Odeceixe, bzw. Praia de Odeceixe. Dort gibt es einen der schönsten Strände der Algarve. Praia de Odeceixe ist eine Landzunge, die komplett mit Sand bedeckt ist und wie eine große Düne anmutet. Sie trennt den Fluss Ribeira de Seixe, der hier in den Atlantik mündet. Der Ribeira de Odeceixe windet sich in zwei Bögen am Strand vorbei, wobei er den Strand halb umrundet und anschließend im Norden des Tales ins Meer fließt. In Praia de Odeceixe gibt es einige Restaurants, Bars und Appartement. Von der kleinen Promenade im Ort hat man einen wunderbaren Blick auf den Strand. Fernab des Massentourismus ist die Praia de Odeceixe ein wunderbarer Ort für Familien mit Kindern.

Loulé

Wer eine typisch portugiesische Marktstadt sucht, der ist in Loulé richtig aufgehoben. Ein besonderer Anziehungspunkt sind die Markthallen nach arabischem Vorbild. Dort erhält man an zahlreichen Ständen lokales Kunsthandwerk, lokale Spezialitäten und fangfrischen Fisch. Jeden Samstag erwacht die Stadt zu zusätzlichem Leben, wenn neben dem “normalen” Markthallenbetrieb noch ein Bauernmarkt und ein Zigeunermarkt um die Markthallen herum stattfindet. Wer kein Freund von Märkte ist, findet in den ursprünglichen Gassen in Loulé’s Altstadt zahlreiche Geschäfte, Bars, Cafés und Restaurants. In der historischen Altstadt befindet sich eine alte Burg, die gotische Kirche Igreja Matriz und die Überreste der einstigen Verteidigungsanlagen Loulés.

Lagos & Ponta da Piedade

Lagos befindet sich an der westlichen Algarve und hat sich trotz Tourismus seinen historischen Charakter erhalten. Das historische Stadtzentrum von Lagos verbindet altmodische Kopfsteinpflasterstraßen mit authentischen Restaurants und einer sehr entspannten, einladenden Atmosphäre. Die Hauptattraktionen sind die Hafenanlagen, der kleine Fischerhafen und der moderne Jachthafen auf der andere Seite des Flußes Bensafrim. Südlich von Lagos befindet sich die Landzunge Ponta da Piedade, der Punkt der Frömmigkeit. Die Felsen dort zählen zu den schönsten Formationen dieser Art an der Algarve. Die Schönheit erkennt man am besten, wenn man sich in diese Formationen begibt. Grandiose, orange Farbtöne, umspült vom türkisfarbenen Atlantik. Einen grandiosen Ausblick auf Küste und Strände kann man auch genießen, wenn man die neu entstandene Promenade entlang wandert. Es gibt viele Aussichtspunkte, unter anderem einen, wo man einen wundervollen Blick auf die Praia do Porto de Mos genießen kann. Auf der Landzunge der Ponta da Piedade befinden sich unter anderem die berühmten Strände Praia da Dona Ana und Praia do Camilo.

Aufnahmen von unserem Urlaub an der Algarve

Algarve Frühjahr 2019

Aufnahmen von unserem Urlaub an der Algarve im Frühjahr 2019.

View Details »
Algarve