Wallflower

Wallflower

Wallflower

 Von Diana Krall gibt’s `ne neue CD, die mir mindestens zwei Gründe geben, mir das Ganze einmal zu Gemüte zu führen.

Der erste Grund ist, dass das Werk von David Foster produziert wurde. Dieser hat Mitte der 80er Jahre den unvergesslichen Sound von Chicago gestaltet. Der zweite Grund ist, dass zwei ganz wunderbare Songs der Eagles als Coverversionen den Weg auf dieses Album gefunden haben: „Desperado“ und „I Can’t Tell You Why“. Kein Aufguss, sondern ganz hervorragende, eigene Interpretationen.

Ebenso genial sind die Coverversionen von „Don’t Dream Now It’s Over“ und „I’m Not In Love“. Letzteres ohne den genialen Chor im Hintergrund, aber mindestens ebenso gut, weil sehr minimalistisch.

Insgesammt sehr schöne Musik zum relaxen an Sonntagen wie diesen. Beide Daumen hoch

Wallflower bei iTunes

About Jürgen

Geboren 1967 in Neuss, mehr unter "Eigenschaften".

http://www.juergen-langenberg.de/">

Casual Conversations

"No hay nada ya, en ese lugar, todo es ficticio, nada de realidad …"

BACK TO TOP

Jürgen Langenberg